Vorstellung

 

Unser Verein ist im Einzugsbereich Ulm, Neu-Ulm und im Alb-Donau-Kreis tätig. Zentrales Thema des Vereins ist es, Menschen mit Demenz zu unterstützen, damit sie möglichst lange in der eigenen häuslichen Umgebung leben und am öffentlichen und sozialen Leben teilhaben können. Genauso wichtig wie die Lebenssituation der an Demenz Erkrankten ist uns die der betreuenden und pflegenden Angehörigen.

Es geht uns darum, in einer älter werdenden Gesellschaft neue Wege des Zusammenlebens, der Betreuung und Pflege zu erkunden. Bei den vorhandenen Angeboten und Strukturen wollen wir einen Beitrag leisten, der sich an den Bedürfnissen der Menschen ausrichtet. In der Verantwortung gegenüber der jungen Generation haben wir immer auch die Machbarkeit und Finanzierbarkeit im Blick.

 

 

Aufgaben

 

Die Aufgabe des Vereins sehen wir in der Interessensvertretung der unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen, die an Demenz erkrankt sind und ihren Angehörigen. Hier suchen wir den Dialog mit Wissenschaft, Fachwelt und Politik.

Darüber hinaus sind wir mit unserem Team an ehrenamtlichen Helferinnen vor Ort, z. B.  in den Wohn- und Betreuungsgruppen des Hauses „Schillerhöhe“. Dort leisten wir mit unserer regelmäßigen Anwesenheit, Begleitung und besonderen Angeboten einen wichtigen Beitrag, mehr Lebensqualität und Abwechslung in den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner zu bringen.

Wir wollen ein Bewusstsein in der Gesellschaft schaffen, dass es oft die kleinen Aufmerksamkeiten im Alltag sind, die zur Lebensqualität und Teilhabe beitragen.