Coalesse

Projekte

Kriterien für die Förderung von Projekten

Der Verein fördert Projekte, Aktivitäten und Hilfsmittel, die einen Beitrag leisten, den Alltag und die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu erleichtern und zu bereichern.
                       
Wir legen Wert darauf, dass von uns geförderte Projekte mindestens eines der folgende Kriterien aufgreifen:

  • Bedürfnisse und Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen
  • Mobilität und Wohnen im häuslichen Umfeld
  • Bezug zum Wohnquartier/ Sozialraum
  • Leistungsmix bei der Hilfegestaltung (Eigenleistung des sozialen Umfelds, Nachbarschaftshilfe, Ehrenamt, professionelle Hilfen)
  • Beim Wohnen sind uns Alternative Wohnmodelle oder die Weiterentwicklung von Pflegeheimen wichtig (z.B. Pflegeoase)

 

Was geht?!

Wanderung

Sport, Bewegung und Demenz

Ab Frühjahr 2015 startet der Verein unter dem Motto Was geht?! - Sport, Bewegung und Demenz kleine Wandertouren. Tempo und Wegstrecke orientieren sich an den Bedürfnissen der teilnehmenden Personen. Unterschiedliche Handicaps, z.B. beim Gehen, beim Sehen oder mit dem Gedächtnis, sind kein Hindernis teilzunehmen.

Die Strecken sind in Ulm und der näheren Umgebung. Es wird auf eine Verbindung mit dem öffentlichen Nahverkehr geachtet. Die Strecken sind etwa 6-8 Kilometer lang und enthalten keine wesentlichen Steigungen. Es werden ausreichend Pausen eingebaut. Jede Tour endet mit einer gemeinsamen Einkehr. Insgesamt dauern die Touren 3-4 Stunden. Unser Partner hierbei ist der Schwäbische Albverein. Unterstützt werden wir auch vom ProjektDEMENZ.

Gefördert wird unser Wanderprojekt Was geht?! vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, im Rahmen des Programms Lokale Allianz für Menschen mit Demenz. Begleitet und evaluiert wird das Projekt von Demenz Support Stuttgart.

Übrigens, das Angebot gemeinsam zu wandern ergänzt sich mit unserer Kunst-Gruppe, in der Eindrücke gestalterisch umgesetzt werden.

Was geht?!

Lust auf Kunst?

Seit Herbst 2014 bieten wir für Menschen mit Demenzerkrankung ein Kunstprojekt an. Die Gruppe besteht aus 6 bis 8 Personen.

Das erwartet Sie:

  • Sie treffen sich mit Menschen, die offen sind.
  • Ihre Sinne werden angeregt.
  • Sie können Ihren Gefühlen und Erinnerungen Ausdruck verleihen.
  • Gespräche und Austausch in der Gruppe.
  • Sie können verborgene Fähigkeiten entdecken und sich darüber freuen.
  • Eine Auszeit vom Alltag.


Was ist ganz wichtig?

  • Sie dürfen individuell und frei gestalten, was Ihnen Freude bereitet.
  • Es gibt keine Ansprüche oder Erwartungen.


Wer kann teilnehmen?

  • Menschen mit 60+.
  • Unterschiedliche Handicaps, z. B. beim Gehen, Sehen oder dem Gedächtnis, sind kein Hindernis.


Was brauchen Sie zur Teilnahme?

  • Kleidung, die schmutzig werden darf.
  • Die notwendigen Materialien erhalten Sie vor Ort. Hierfür ist ein Unkostenbeitrag zu entrichten. Die Teilnahme selbst ist kostenfrei.


Wer leitet Sie an?

Elke Klemm, Kunsttherapeutin (SHB)

Wo und wann findet die Kunsttherapie statt?

Alle 2 Wochen, immer mittwochs von 16 Uhr bis 17:30 Uhr im Solidarhaus Mehrgenerationenwohnen, Moltkestraße 4 und 4/1, 89077 Ulm.
Die Termine erfahren Sie hier auf unserer Webseite.

Haben Sie Interesse?
Haben Sie Fragen?


Wenn ja, nehmen Sie Kontakt auf mit:
Elke Klemm
Mobil 0172-8663756
elke.klemm@hotmail.com